Sie sind hier:  » Themen  » Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

An dieser Stelle…


… werden wir ab jetzt immer mal wieder kleine Beispiele unserer Zusammenarbeit mit Klient*innen einstellen, die beispielhaft zeigen sollen, mit welchen Problemen sie es zu tun haben, und welche Lösungen sie in der Zusammenarbeit mit uns finden.

 

Die kleinen Berichte und Fallvignetten werden aus allen Bereichen unserer Arbeit mit Kindern und Familien stammen: der Betreuungs- und Familienhilfe, dem Begleiteten Umgang, der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche, sowie Projekten, die quasi im Vorfeld von Hilfen zur Erziehung stattfinden, wie dem KONTAKT-Projekt, der Zusammenarbeit mit Eltern mit dem Ziel, sich intensiver um den Schulerfolg ihrer Kinder zu kümmern, oder dem BRÜCKE-Projekt, das in Kooperation mit dem St. Joseph Krankenhaus  Familien für eine begrenzte Zeit nach der Entlassung eines Kindes aus der Klinik unterstützt.

 

Allen diesen Tätigkeiten ist gemeinsam, dass wir in ihrem Rahmen ambulant, aufsuchend, (mit Ausnahme des Begleiteten Umgangs, der meist in unseren Räumlichkeiten stattfindet) niedrigschwellig und individuell mit Familien zusammenarbeiten, worauf ein Großteil ihrer Wirksamkeit basiert.

 

Wir  beginnen an dieser Stelle mit dem ausführlichen Bericht über eine Betreuungshilfe (§ 30 SGB VIII) für einen Jugendlichen mit Asperger-Autismus:

# 1 Drei Jahre Betreuungshilfe mit David, Diagnose Autismus

 

Hier folgen einige Beispiele für erfolgreiches Arbeiten im KONTAKT-Projekt an der Gustav-Langenscheidt-Schule:

 

# 2 Sami (12)

# 3 Mohammed (13)

# 4 Michaela (16)

# 5 Karl (14)

# 6 Enes (14)

# 7 Maria (14)

# 8 Mahiba (15)

 

Die folgenden Fallvignetten verdeutlichen erfolgreiches Arbeiten in unserem BRÜCKE-Projekt am St. Joseph Krankenhaus:

 

# Familie P.

# Familie El-S.

# 11 Familie T.

 

Wir werden die Erfolgsgeschichten laufend weiter ergänzen…