Familienhilfe

Familien, die Familienhilfe in Anspruch nehmen, befinden sich häufig in schwierigen Lebenssituationen oder sind durch vielfältige Problemlagen hoch belastet. Die Eltern fühlen sich nicht mehr so, als ob sie ihre Lebenssituation unter Kontrolle hätten, sehen keinen Ausweg aus ihrer Lage oder haben keine Kraft mehr, sich den eigenen Problemen und denen ihrer Kinder zu stellen. Das Thema Kinderschutz ist in den letzten Jahren im Rahmen von Familienhilfe immer wichtiger geworden. 

Sozialpädagogische Familienhilfe stärkt die Kinder und aktiviert und unterstützt die Eltern darin, ihre Lebenssituation positiv zu verändern und den Kindern entwicklungsfördernde Bedingungen zu schaffen. Sie läuft  in der Regel über ein Jahr, umfasst ein bis zwei Termine in der Woche und findet bei den Familien zuhause sowie in ihrem Lebensumfeld statt.

Die Ziele der Hilfe werden mit den Eltern zu Beginn der Hilfe gemeinsam erarbeitet.

Was sinnvoll, hilfreich und nützlich ist, um die Handlungsfähigkeit der Familie zu erweitern, entwickelt sich in der  Zusammenarbeit mit der Familie und im Verlauf des Hilfeprozesses.

Methoden in der Hilfe sind u.a. Familiengespräche, Unterstützung im Umgang mit den Kindern, Erziehungsberatung, konkrete Hilfestellungen bei behördlichen Anliegen, Einbindung in ein tragfähiges soziales Netz, die gemeinsame Gestaltung altersangemessener Aktivitäten, die Zusammenarbeit mit Kita und Schule. Dabei werden die Ressourcen der Familie und die des Umfeldes aktiviert, um gemeinsam Lösungen zu finden und angemessene Lebensbedingungen für die Kinder zu sichern.

Ihre Ansprechpartnerin:

Judith Hennig

 Judith Hennig