BEW für Erwachsene mit seelischer Beeinträchtigung

Das Betreute Einzelwohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung/seelischen Behinderung bzw.  Menschen, die von seelischer Behinderung bedroht sind.

Betreutes Einzelwohnen als aufsuchende Hilfe bietet Ihnen individuelle Unterstützung, Begleitung und Beratung in Ihrer eigenen Wohnung. Ziel ist es, Ihre Ressourcen und Handlungskompetenzen zu stärken und zu fördern, um Sie in ihrem konkreten Alltag,  Ihrer eigenständigen Lebensgestaltung und Lebensplanung zu unterstützen. Darüber hinaus sind wir Ihr Ansprechpartner in Krisen und Konfliktsituationen und unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Lösungen (z.B. Therapieplatzsuche, Therapeutenwahl, Schuldenregulierung).

Wir unterstützen Sie z.B. bei:

  • der Wahrnehmung von Terminen und dem Schriftverkehr mit Ämtern und Behörden
  • der Klärung von Unterstützungsansprüchen (JC)
  • der Sicherung der Wohnung / Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • ihrer Alltags- und Tagesstrukturierung
  • der Arbeitsplatzsuche oder dem Erhalt des Arbeitsplatzes
  • Fragen und Konflikten in Partnerschaft / Sexualität
  • Ihrer Freizeitgestaltung wie z.B. Teilnahme an Gruppenaktivitäten und Veranstaltungen
  • dem Auf- und Ausbau sozialer und gesellschaftlicher Kontakte und Beziehungen (Vereine, Selbsthilfegruppen etc.) 
  • der  Suche nach geeigneten Ärzten und Therapeuten und begleiten Sie – wenn gewünscht – zu entsprechenden Terminen

Der individuelle Hilfebedarf wird in Abstimmung mit den beteiligten Fachdiensten gemeinsam festgelegt.

Für Ihre Unterstützung kooperieren wir mit bezirklichen Einrichtungen wie Kliniken, dem Sozialpsychiatrischen Dienst, dem Sozialamt, dem Jobcenter und Ausbildungsstätten. Unsere Mitarbeiter*innen des Betreuten Einzelwohnens arbeiten in einem multiprofessionellen Team. 
 
Flyerdownload

Ihre Ansprechpartnerin:

Carmen Schultes

 Carmen Schultes

Ihre Ansprechpartnerin:

Lisa Zimmermann

 Lisa Zimmermann